Unsere Kompetenzen in der Becken- und Hüftchirurgie


Traumatologie des Beckenrings und des Hüftgelenks

Offene und minimalinvasive Operationstechniken.


Degenerative Erkrankungen (Arthrosen der Iliosakralgelenke und Hüftgelenke, Femoroazetabuläres Impingement)

Offener und minimalinvasiver Hüftgelenksersatz (Hüftprothese), Wechseloperationen nach Hüftprothese (Schaft- und/oder Pfannenwechsel)


Fehlstellungen des Beckenrings (posttraumatisch) und des Hüftgelenks (Dysplasie des Hüftgelenks oder des Oberschenkelhalses)

Offene und minimalinvasive Operationstechniken.



Infektionen der Iliossakralgelenke oder der Hüftgelenke


Tumoren (Metastasen oder primäre Tumoren im Becken oder im Hüftgelenk)


Revisionschirurgie nach Becken- und Hüftgelenkseingriffen


Zweitmeinungen und Gutachten nach Becken-/Hüftgelenkseingriffen


 

Kontaktieren Sie unseren Spezialisten Prof. Dr. med. Marius Keel für Ihre Fragen zur Becken- und Hüftchirurgie