Knochenbrüche am Handgelenk (Hand und Fingern)

Brüche an der Hand bzw. den Fingern gehören zu den häufigsten Knochenbrüchen überhaupt. Meistens handelt sich um einen Bruch der Speiche. Unter einem Handgelenksbruch versteht man einen Bruch der Elle und/oder Speiche im Bereich des Gelenks.


Unsere Kompetenzen

  • Frakturen des Unterarmes

  • Bruch der Speiche am Handgelenk

    • distale Radiusfraktur

    • Speichenbruch Handgelenk

  • Handchirurgie

Trauma Zentrum Hirslanden.jpeg

Notfall-Telefon Trauma Zentrum

Können Sie Ihren Hausarzt nicht erreichen? Das NotfallZentrum der Klinik Hirslanden steht Patienten aller Versicherungsklassen während 365 Tage und 24/7 zur Verfügung.

Unfallchirurgie Trauma Zentrum Hirslanden.jpeg

Unfallchirurgie am Trauma Zentrum Hirslanden

Handchirurgie am Trauma Zentrum Hirslanden


Wünschen Sie einen Termin am Trauma Zentrum Hirslanden?

Was ist der Grund für Ihren Termin *
Patienten-Angaben
Name *
Name
Geburtsdatum *
Geburtsdatum
Wie sind Sie versichert? (optional)

Handgelenk

Das Handskelett ist das stabile Grundgerüst unserer Hände und Finger. Die gesunde und unverletzte Hand ist Voraussetzungen für die komplexe Funktionalität unsrer Greiforgane.

Bei Knochenbrüchen (Frakturen) am Handskelett wird diese Greiffunktionalität stark beeinträchtigt. Das unbehandelte Handgelenk kann zur vorzeitigen Abnützung und Arthrose-Entwicklung der Hand- und Finger-Gelenken führen.

Behandlung bei Frakturen am Handgelenk

Das Ziel der Frakturbehandlung ist die Abheilung des betroffenen Knochens in korrekter Stellung. Hierfür wird die ursprüngliche Form des Knochens wieder hergestellt und dann konservativ oder operativ mittels geeigneter Massnahme (Gips, Platte, Schrauben, Drähte etc.) in der optimalen Stellung fixiert, bis der Knochen wieder geheilt ist.


 

Unsere Spezialisten bei Unfällen und Knochenfrakturen am “Unterarm & Handgelenk” sowie “Hand & Fingern”